Diana Golze - Bürgermeisterin für Rathenow

Dankeschön an alle Wählerinnen und Wähler sowie Unterstützerinnen und Unterstützer!

Die Wählerinnen und Wähler der Stadt haben entschieden. Bei einer Wahlbeteiligung von unter 40 Prozent hat sich eine Mehrheit von 59 Prozent für Jörg Zietemann entschieden. Ich gratuliere ihm zur Wahl und wünsche ihm für seine Amtszeit alles Gute. Im Rahmen meiner Möglichkeiten werde ich ihn sehr gern untertstützen.

Ich möchte mich herzlich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern bedanken, die mich in den vergangenen Wochen und Monaten begleitet und sich für meine Wahl eingesetzt haben!

Herzlichen Dank auch an meinbrandenburg.tv für die engagierte Begleitung des Wahlkampfs und die faire Berichterstattung!

Liebe Wählerinnen und Wähler! Ich nehme die 41% der Stimmen sehr ernst und werde mich keinesfalls in die Schmollecke zurückziehen. Mit den Stimmen für mich waren Erwartungen und Hoffnungen verbunden, für die ich mich als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung einsetzen werde.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Rathenow hat die Wahl, die Stichwahl!

Nun liegt es an Ihnen, sich zwischen dem Risiko des „Weiter so“ und Frauenpower mit Verwaltungserfahrung im Rathaus zu entscheiden.

Mein Angebot steht: Mit all meinen Erfahrungen als Politikerin im Deutschen Bundestag, als Sozial- und Gesundheitsministerin im Land Brandenburg sowie auf der kommunalen Ebene möchte ich einen echten Neuanfang für Rathenow schaffen.
Gemeinsam mit den Menschen aus allen Bereichen – ob Sport, Ehrenamt, Feuerwehr, Wirtschaft oder sozialen Vereinen – denn WIR sind Rathenow!

Ich möchte, dass es in Rathenow aufwärts geht, dass die Menschen gerne hier leben und sich für ihre – für unsere – Stadt engagieren. Rathenow soll überregional dafür bekannt werden, dass es hier Perspektiven für Jung und Alt gibt, dass eine Stadt mit Geschichte auch neue Geschichten schreiben kann, dass wir gemeinsame Ziele für die Entwicklung der Stadt verfolgen und es Spaß macht, ein Teil davon zu sein!

Dafür braucht es Power – Frauenpower!

Wir sind Rathenow.

In den vergangenen Wochen habe ich viele Gespräche geführt, dabei haben sich diese Punkte als besonders dringend herausgestellt, die ich entschlossen angehen werde:

  • bessere Bahnanbindung durch Taktverdichtung in den Hauptverkehrszeiten, zusätzlicher IC-Halt im VBB-Tarif, zügige Wiederbelebung von Haltestellen zum Beispiel in Heidefeld,
  • Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr für Radfahrer, Aktualisierung des Verkehrskonzepts, Überprüfung der Verkehrsführung in der Innenstadt,
  • Investitionen in Kitas und Schulen, sowohl in die Bausubstanz als auch zum Beispiel im Bereich Digitalisierung,
  • mehr Aufenthaltsqualität in der Innenstadt durch attraktive Geschäfte sowie Kunst und Kultur; City-Center als Anker aufwerten,
  • enge und regelmäßige Kommunikation zwischen Stadtverwaltung und Unternehmen und Einzelhandel zur Förderung der regionalen Wirtschaft, interessierte Investoren müssen Chefsache sein; erst über Chancen reden und nicht über Hinderungsgründe,
  • bezahlbarer Wohnraum für unterschiedliche Familiengrößen sowie Ausweisung von Baugebieten, Entwicklung der notwendigen Infrastruktur, komplette Wiedereröffnung des Kreißsaals in Rathenow und langfristige Sicherung des Krankenhausstandortes; Einrichtung einer Bereitschaftspraxis
    der KV in Rathenow, intensive Bemühungen um Fachärztinnen und -ärzte,
  • Schaffung einer innerstädtischen Badestelle; Aufwertung des Badestrands am Wolzensee und des Gebietes am Volkspark Vogelgesang; Slipanlage und Bootsausleihe etablieren.

Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, war schon mehrmals in Rathenow. Für ihren jüngsten Besuch hatte ich sie u.a. zu einem Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern des Kinder- und Jugenparlamentes (KiJuPa) eingeladen. Als Vorsitzende der Rathenower SVV habe ich den Kinder- und Jugendförderpreis in Rathenow initiiert, der bis heute jedes Jahr durch das KiJuPa vergeben wird. Über eine Stunde tauschte sich Petra Pau mit Nele Hoffmann, Frederike Timme und Juma Missfelder aus. Michael Huppertz und Toni Reichardt von meinbrandenburg.tv haben dieses Gespräch aufgezeichnet. Sie finden es unter https://meinbrandenburg.tv/kijupa-im-gespraech-mit-bundestagsvizepraesidentin/

Hier sehen Sie eine Zusammenfassung.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Gregor Gysi in Rathenow begrüßen zu dürfen, war mir eine große Freude. Neun Jahre lang haben wir in der Linksfraktion im Bundestag zusammengearbeitet.

In unserem Gespräch im Kulturzentrum Rathenow haben wir natürlich die aktuellen Ereignisse in der Ukraine beleuchtet. Aber auch Themen wie die noch immer nicht hergestellte innerdeutsche Einheit, die Impfpflicht oder linke Kommunalpolitik kamen zur Sprache.

Dieses Video von meinbrandenburg.tv ist ein kurzer Zusammenschnitt des Gesprächs, in voller Länge können Sie es gern unter https://meinbrandenburg.tv/gregor-gysi-im-gespraech/ anschauen.

Im Gespräch mit Dr. Dagmar Enkelmann, Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung, wird die Rolle der Frau in der Politik und Gesellschaft durchleuchtet. Am Beispiel Bernau skizziert Enkelmann, was der Bürgermeister in acht Jahren erreichen konnte und wie Bürger- und Unternehmerschaft diesen Wechsel angenommen haben.

Dieser Film von meinbrandenburg.tv ist ein Zusammenschnitt aus einem Gespräch zwischen uns beiden im Kulturzentrum Rathenow, das in voller Länge unter https://meinbrandenburg.tv/frauen-mit-erfahrung/ zusätzlich veröffentlicht ist.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Stinknormalen Superhelden haben die Kandidatin und Kandidaten zur Bürgermeisterwahl zu einem Interview eingeladen. Dabei wurden überraschende, ernste aber auch witzige Fragen gestellt.

Rathenow ist für Sie…? Was kann man gegen das Müllproblem in Rathenow tun? Ihre Superheldengeste?

Das und mehr erfahren Sie im Video.

meinbrandenburg.tv hat alle Bewerber für die Bürgermeisterwahl in Rathenow zu einem Wohnzimmergespräch ins Studio eingeladen. In einem Interview mit Michael Huppertz können Sie hier mehr über mich und meine Ziele für Rathenow erfahren. Warum möchte ich Bürgermeisterin von Rathenow sein? Was sollte sich unbedingt ändern? Wo sehe ich die Stadt in einigen Jahren? Seien Sie neugierig.

 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

In meinem Neujahrsgruß blicke ich zurück auf das herausfordernde Jahr 2021. Es war für uns alle kein leichtes Jahr. Doch viele Menschen im medizinischen Bereich, bei der Feuerwehr, an den Supermarkt-Kassen und und und haben uns allen ein großes Stück Sicherheit gegeben. Dafür bedanke ich mich von Herzen! Diesen Zusammenhalt für die Gesellschaft brauchen wir auch in diesem Jahr. Mein Ziel ist es, als Bürgermeisterin diese Stadt mit allen gemeinsam zu gestalten, denen unser Rathenow am Herzen liegt.

Am 6. Januar 2022 tagte der Rathenower Wahlausschuss und bestätigte neben den weiteren fünf Mitbewerbern auch meine Kandidatur als Bürgermeisterin.
meinbrandenburg.tv hat im Anschluss an die Bekanntgabe alle anwesenden Bewerber und mich interviewt. Es wurden zwei Fragen gestellt: Mit welchem Slogan wird der Wahlkampf geführt und welche Ziele werden im Amt verfolgt, falls die Wahl gewonnen wird.

Klicken und erfahren Sie meine Antworten zu diesen Fragen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

In Bildern festgehaltene Begegnungen